Home
Vita / Bibliografie
ART
Ausstellungsübersicht und aktuelle Ausstellungen
Projekt 2007: Postkarten für Leverkusen
Projekt 2008: Jahr der Kartoffel 2008
Projekt      2009: Jahr des Universums -Onder de melkweg
LandArt 2010, Landschaftspark BInntal
Landart 2011, Landschaftspark BInntal
Landart 2012, Naturpark Binntal
LandArt 2014, Landschaftspark Binntal
Schweizer Atelier, Einblicke
WORT
Kontakt
     
 

...denn in der Herberge war kein Platz für sie..." Projekt im Rahmen der LandArt 2011 des Landschaftsparks Binntal

Die Installation „Migrantenstadel“ oder „…denn in der Herberge war kein Platz für sie“ (Luc. 2, Weihnachtsevangelium) soll die aktuelle Furcht der Europäer vor Migranten im Allgemeinen und den gewaltigen Flüchtlingswellen z.B. aus Afrika und/oder aus den von politischen Unruhen geschüttelten arabischen Staaten) im Besonderen artikulieren.  Ängste vor Überfremdung, vor ökonomischen Problemen und der akuten Bedrohung durch fremde Religionen und Kulturen /Sprachen werden fast jeden Tag in den Medien erwähnt. Man „igelt sich ein“, diskutiert neue Grenzregelungen und die Verschärfung von Einwanderungsgesetzen. Politiker wie der niederländische Geert Wilders schüren diese Angst und unterstützen die Abschottung Europas gegen derartige „Bedrohungen“. „Lampedusa“ ist  nur ein Name für dieses erschreckende Szenario! 

Ort der Installation, eine verfallene Stall-Scheune auf der Hockmatta nahe Grengiols in der idyllischen Atmosphäre der Landschaft Östlich Raron /Wallis auf ca. 1200 m Höhe

Darsteller der Installation: ausgewählte Heiligenfiguren des mittelalterlichen Hochaltars von 1509 in der Marienkirche zu Münster, graphisch bearbeitet und auf PVC-Planen gedruckt: Maria mit dem Jesuskind (siehe Foto), ihre Mutter Anna zusammen mit der heiligen Barbara, Jesus und vier seiner Apostel und der heilige Johannes. Diese Figuren sowie der spätgotische gesamte Hochaltar sind vom Luzerner Bildhauer Jörg Keller geschaffen worden, u.a. nach eigenen Skizzen von damals lebenden Dorfbewohnern.